Startseite


Die Unterhaltungsindustrie von heute

UnterhaltungsindustrieBevor es die Leinwand oder den Fernseher gab, mussten die Menschen sich auf anderer Weise ihre Unterhaltung holen. Ob sie nun Früher bei einer Todesstrafe, wie das Erhängen, Steinigen, Köpfen und vieles mehr dabei waren oder aber sich in den späteren Jahren in Opern, Musicals oder Theater ihre Zeit vertrieben. Der Mensch braucht die Unterhaltung. Auch damals schon gab ein regelrechtes Volksaufkommen zu einer Todesstrafe. Jeder "normale" Bürger durfte zu sehen auch Kinder waren dabei. In den späteren Jahren, wo man lieber ins Theater oder in die Oper ging, war dies hauptsächlich eine Veranstaltung für Leute, die einen gehobenen Standard hatten. Über die Jahre hinweg, wuchs das Technische wissen, die Kinos wurden gebaut und auch der Fernseher trat ins Land ein. Die ersten Leinwand Produktionen wurden gezeigt. Allerdings war es zu der Zeit üblich, ins Kino zu gehen, um sich über das Weltgeschehen zu Informieren. Bis in die 1960 Jahre gingen Menschen ins Kino um sich dort zu Informieren. Mit dem Einzug der Fernsehgeräte, in die Haushalte, wurde das Kino geändert und man kann bis heute sich dort Filme anschauen.

So sah Unterhaltungsindustrie damals aus...

Für viele Menschen wird bestimmt der Gedanke aufkommen, dass Todesstrafen in der damaligen Zeit, grausam und nicht ethisch waren. Aber schaut man sich heute einmal die Fernsehsendungen an, so merkt man das auch diese teilweise nicht anders sind, wie damals die Todesstrafe.Man betrachte Amerika, dort wird die Todesstrafe, zwar milder, immer noch ausgeübt. Heutzutage ist die Unterhaltungsindustrie in fast jedem Haushalt eingezogen. Ob es nun ein Fernsehgerät ist, ein DVD-Rekorder, Radio, Spiele Konsolen oder ein Computer ist. Jeder findet heutzutage seine individuelle Unterhaltung für sich. Theater und Opern werden auch heute noch gut besucht und dient der Unterhaltung.

Das Fernsehen hat den höchsten Stellenwert in der Unterhaltungsindustrie

Jedoch sind ist das Fernsehen und Internet zeitlich besser einzuteilen, binden einen nicht und sind zeitgemäßer. Die Musik- und Filmindustrie hat in den letzten Jahren stark einbüßen müssen, durch Raubkopien, die sich im ganzen Land ausgebreitet haben. Der Aufschwung liegt aber derzeit in der Spiele Industrie. Immer mehr Menschen spielen gerne Videospiele. Die Entwickler geben sich Mühe eine breite Masse anzusprechen. Auch die Umsatzzahlen von Videospielen sind in den letzten Jahren gestiegen. Die Spielindustrie fährt fast genauso gute Umsätze ein, wie die Filmindustrie.